Autorenportrait Ulrich Karger

Startseite: Autorenportrait Ulrich Karger


Herr Wolf kam nie nach Berchtesgaden | Inhalt / Index


Zwei ungleiche Brüder ein Schreiber, ein Maler. Ein klingender Satz eröffnet ein Gedankenspiel. Die Ideen fliegen gleich Federbällen hin und her, schreibt der eine von nie Dagewesenem, fallen dem anderen immer mehr Bilder aus dem Rahmen mitten ins Ziel, daraus ein Buch zu machen und aus dem Satz seinen Titel ...

Herr Wolf kam nie nach Berchtesgaden - so hätten es die meisten, wenn nicht alle Berchtesgadener am liebsten gehabt. Seine über viele Jahre wiederholten (und wirkungsvollen!) Aufenthalte samt den mit ihm verbundenen Baudenkmälern sind zumindest ein Grund für den durchaus erwünschten Aufenthalt vieler Touristen. Das passt vielen Berchtesgadenern gar nicht oder wird von ihnen schlankweg bestritten. In Wahrheit kommen die Gäste doch nur der Berge, der guten Luft und des sauberen Wassers wegen nach Berchtesgaden.
Was aber, wenn Herr Wolf wirklich nie nach Berchtesgaden gekommen wäre? Würde dann ein Wunschtraum wahr geworden sein? Oder hätte die Anwesenheit des Herrn Wolf alias Adolf Hitler dann womöglich sogar noch erfunden werden müssen?


Beide gebürtige Berchtesgadener, antworten die Brüder Ulrich Karger und Peter Karger darauf in Wort und Bild, satirisch und surreal.
Ihr gemeinsamer Herkunftsort bietet wie kaum ein anderer Ort Höhen (Watzmann) und Tiefen (Königssee), deren Reiz sich auch im Aufeinandertreffen von Einheimischen und deren touristischen Gästen spiegelt.
Und endlich wird ein heikles, vermutlich ja nicht nur Berchtesgaden betreffendes Thema so formvollendet wie präzise durchdekliniert - 67 Jahre nach Kriegsende, 13 Jahre nach Eröffnung der "Dokumentation Obersalzberg" ...

Siehe auch:
  • "Ein erklärendes Vorwort" als Textprobe
  • Fernsehbericht des Regionalfernsehens Oberbayern (RFO) zur Buchvorstellung
  • Einige Bilder zum Buch (Homepage von Peter Karger)


  • Das nachfolgende Inhaltsverzeichnis listet die Überschriften der einzelnen Kapitel sowie die des Anhangs auf - denn letzteren gilt es bei der Lektüre dieses Werkes keinesfalls zu vernachlässigen:

    Ein klärendes Vorwort
    Ausklang
    Der Findling
    Die Einweihung
    Die Rede
    Die Folgen
    Die Dokumentation
    Und am Ende ...

    Anhang
    Wolfstein-Lied
    Wie alles begann ...
    Von wegen, alles Fiktion ...
    Im besten Fall ...
    Zu den Bildern





    www.ulrich-karger.de © Ulrich Karger seit 2000